2007 haben die Leiter der europäischen Strahlenschutzbehörden HERCA als freiwilliges Forum gegründet, um die Zusammenarbeit auf dem Gebiet des Strahlenschutzes durch den Austausch von Kenntnissen und Erfahrungen zu verbessern. 

HERCA
Gründungsjahr2007
MitgliederStrahlenschutzbehörden der 28 Mitgliedstaaten der Europäischen Union sowie von Island, Norwegen, der Schweiz und Serbien
OrganisationsartHauptgremium und Arbeitsgruppen
Arbeitsgruppen
  • Bewältigung von Notfällen (Emergencies)
  • Anwendungen in der Medizin (Medical Applications)
  • Anwendungen in der Tiermedizin (Veterinary Applications)
  • Nichtmedizinische Quellen und Anwendungen (Non-medical sources and Practices)
  • Ausbildung und Training (Education and Training)
AufgabenHERCA erarbeitet zu Fragen des Strahlenschutzes einheitliche Sichtweisen und Regelungsansätze, die dann gegebenenfalls in nationales Recht umgesetzt werden können.
TagungenHauptgremium zweimal jährlich