Zur weiteren Konkretisierung der gesetzlichen Regelungen enthält das Atomgesetz Ermächtigungen für den Erlass von Rechtsverordnungen. Diese Rechtsverordnungen werden von dem zuständigen Bundesministerium erlassen, bedürfen aber der Zustimmung des Bundesrates. Der Bundesrat ist ein Verfassungsorgan des Bundes, in dem die Regierungen der Länder vertreten sind.

Die nachfolgende Tabelle listet die Rechtsverordnungen zu Schutz- und Vorsorgemaßnahmen im Bereich der nuklearen Sicherheit und des Strahlenschutzes auf.

AbkürzungKurzbeschreibung zum Regelungsgehalt
StrlSchVStrahlenschutzverordnung
Strahlenschutzgrundsätze und -grenzwerte, 
Anforderungen an Organisation des
Strahlenschutzes, Personenüberwachung, 
Umgebungsüberwachung, Notfallschutz,
Auslegung gegen Störfälle
und Störfallplanungswerte
AtVfVAtomrechtliche Verfahrensverordnung
Antragsunterlagen (einmaliger
Sicherheitsbericht), Öffentlichkeitsbeteiligung,
Sicherheitsspezifikationen (Grenzwerte
und Bedingungen des sicheren Betriebs), 
Verfahren und Kriterien für wesentliche 
Änderungen (Öffentlichkeitsbeteiligung)
AtSMVAtomrechtliche Sicherheitsbeauftragten-
und Meldeverordnung

Stellung, Aufgaben, Verantwortlichkeiten des
atomrechtlichen Sicherheitsbeauftragten, 
Meldung von besonderen Vorkommnissen
in Kernkraftwerken, Forschungsreaktoren (über 50 kW thermische Leistung), Anlagen der Kernbrennstoffversorgung und Zwischenlagern für Kernbrennstoffe
AtZüVAtomrechtliche
Zuverlässigkeitsüberprüfungs-Verordnung

Überprüfung der Zuverlässigkeit von Personen
zum Schutz gegen Entwendung oder
erhebliche Freisetzung radioaktiver Stoffe 
AtDeckVAtomrechtliche
Deckungsvorsorge-Verordnung

Deckungsvorsorge nach dem Atomgesetz
AtKostVKostenverordnung zum Atomgesetz
Gebühren und Kosten in atomrechtlichen
Verfahren
KIVKaliumiodid-Verordnung
Bereitstellung und Verteilung von 
kaliumjodidhaltigen Arzneimitteln zur
Iodblockade der Schilddrüse bei
radiologischen Ereignissen
AtAVAtomrechtliche
Abfallverbringungsverordnung

Verbringung radioaktiver Abfälle in das 
oder aus dem Bundesgebiet 
EndlagerVIV
Endlagervorausleistungsverordnung
Finanzielle Vorausleistungen für die
Einrichtung von Anlagen des Bundes
zur Sicherstellung und zur Endlagerung
radioaktiver Abfälle 

Tabelle: Rechtsverordnungen zu Schutz- und Vorsorgemaßnahmen im Bereich nukleare Sicherheit und Strahlenschutz

Regelungen zur technischen Anlagensicherheit oder für den sicheren Betrieb, Anforderungen an Ausbildung und Fachkunde oder zu verschiedenen Schutzmaßnahmen sind bisher in Deutschland nicht durch Rechtsverordnung getroffen, sondern Gegenstand des untergesetzlichen Regelwerks.